Im neuen Jahr noch besser hören

Optik Thomas Beitrag Header

Fünf gute Vorsätze, für die Ihnen Ihre Ohren danken werden

Regelmäßiger Sport, gesünder essen, das Rauchen einstellen… – geht es um Vorsätze fürs neue Jahr, so steht bei den Deutschen die Gesundheit ganz oben. Eine wesentliche Voraussetzung für unser Wohlbefinden wirdjedoch oft vergessen: gutesHören. Unser Hörspezialist Christoph Thomas verrät fünf gute Vorsätze, die Sie 2017 beherzigen sollten – Ihren Ohren zuliebe.

1. guter Vorsatz: Vermeiden Sie Lärm und Hörstress! – Lärm schädigt das Gehör. Und er ist ein erheblicher Stressfaktor. Der Experte empfiehlt: „Wenn sich Lärm nicht abstellen lässt, dann sollte man seine Ohren vor den Folgen schützen. Ihr Hörakustiker berät Sie gern. Er fertigt maßgeschneiderte Lösungen für hohe Pegel in Beruf und Freizeit – mit optimalen Klangeigenschaften.“

2. guter Vorsatz: Pflegen Sie Ihre Ohren richtig! – Natürlich sollten Sie Ihre Ohren waschen – jedoch auf die Reinigung mit Wattestäbchen verzichten. „Das so genannte Ohrenschmalz ist kein Schmutz. Vielmehr schützt es das Ohr vor Infektionen. Der Gebrauch der Wattestäbchen ist somit völlig sinnlos. Zudem besteht erhebliche Verletzungsgefahr.“

3. guter Vorsatz: Hören Sie bewusst! – Oft beachten wir kaum, was bzw. wie wir hören. Wir haben gelernt, störende Geräusche einfach auszublenden. – „Dieser Mangel an Hörbewusstsein ist riskant“, so unser Hörspezialist. „Auch, weil dadurch erst spät bemerkt wird, wenn das Gehör nachlässt.“

4. guter Vorsatz: Testen Sie Ihr Gehör! – Vertrauen ist gut, Kontrolle noch besser. Damit Ihnen kein Dezibel Ihres Lebens verloren geht, sollten Sie einmal im Jahr einen Hörtest machen. – „Den bekommt man in unseren Fachgeschäften kostenlos. Er dauert nur wenige Minuten und gibt wertvolle Sicherheit.“

5. guter Vorsatz: Werden Sie Genuss-Hörer! – Ob mit voll intaktem Gehör oder mit Hilfe moderner Technik – entscheidend ist, sich den Genuss am Hören zu erhalten. – „Schöne Musik, Kinderlachen und Vogelgesang… – manch einer entdeckt all das erst wieder, nachdem er es Jahre nicht mehr gehört hat. Es gibt so viele Klänge, die uns gut tun, wenn wir sie nur wahrnehmen.“

Ähnliche Beiträge